Bits, Bytes und digitale Trends
Suche anzeigen
Externe Festplatte, angeschlossen am Laptop

Synchronisation & Backup - Daten sichern, synchronisieren und schützen

Smartphone geklaut? PC kaputt? Durch Viren beschädigte Festplatten? Unverhofft kommt bekanntlich oft - und dann liegt die letzte Datensicherung mal wieder eine geraume Zeit zurück oder man ist sich nicht mehr hundertprozentig sicher, wo man die Sicherungskopie überhaupt finden kann. Verschiedene Wege, um wichtige Dokumente, Kontakte und Fotos nie mehr zu verlieren, erklären wir Euch hier.

Letzte Worte eines Software-Entwicklers: Natürlich habe ich ein intaktes Backup!

Aus zwei Gründen kann es sehr vorteilhaft sein, sich mit der Synchronisation der eigenen digitalen Daten auseinanderzusetzen: Entweder stehen Einstellungen, Ordner und Dateien nach einem erfolgreichen "Sync" auf jedem Gerät gleichermaßen zur Verfügung oder man nutzt USB-Sticks, externe Festplatten, einen favorisierten Cloud-Dienst oder andere Speichermedien, um Sicherungskopien anzulegen. Je nach Hersteller, Betriebssystem und Endgerät existieren verschiedene Wege für die Datensynchronisation oder das Erstellen von Backups. Einige davon präsentieren wir Euch hier, beginnend mit dem weitverbreitesten Betriebssystem: Windows.

Laut Microsoft bezeichnet die Synchronisierung "den Vorgang, Dateien an zwei oder mehr Orten identisch zu halten". Bei der sogenannten bidirektionalen Synchronisierung werden Informationen, die sich auf unterschiedlichen Geräten befinden, immer zur selben Zeit erweitert, verändert oder gelöscht. Wenn ich die Datei also beispielsweise am PC verändere, wird diese auch auf meinem gesyncten Windows-Phone automatisch aktualisiert - und andersrum.

Bei der unidirektionalen Synchronisierung erfolgt der Vorgang nur in eine Richtung: Ich füge am ersten Ort etwas hinzu, verändere ein Dokument oder lösche etwas und genau so passiert dies an einem anderen Ort - jedoch funktioniert dieser Vorgang andersrum nicht (ich kann also nichts vom "zweiten Ort" an den ersten schicken). Wir sehen: Synchronisation kann viele verschiedene Dinge bedeuten und außerdem in Bezug auf den Umfang von einzelnen Dateien bis hin zur kompletten Festplatte reichen.

Windows: Synchronisierungscenter, OneDrive und andere Backup-Methoden Hier erfährst du wie der OneDrive funktioniert, wie man unter Windows 7, 8 und 10 Backups erstellt oder mit Microsoft SyncToy einen Ordnerabgleich macht.

Wer als Neuling in Sachen Cloud-Dienst unterwegs ist, für den haben wir ein OneDrive-Grundlagen-Tutorial erstellt.

Backup-Software: Kostenlose und professionelle Lösungen

Macintosh: Backup mit Time Machine Schnell und einfach - mit Time Machine ist man in puncto Backup bestens versorgt. Was es dabei zu beachten gilt, haben wir für Euch zusammengefasst.

Synchronisation und Datensicherung von iPhone & Co Zwei Wege führen in diesem Fall nach Rom: Der Daten-Sync via iTunes oder iCloud. Die Unterschiede erläutern wir in diesem Artikel.

Die drei besten Backup-Apps für Android iOS-Nutzer sind auf der sicheren Seite - wie sieht es aus bei Android? Drei Möglichkeiten um trotzdem eine Datensicherung vorzunehmen, sind hier zu finden.

Teasergrafik - (iceink)  Shutterstock.com 

Kommentare

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf downloaden.de!